Über Schatten

2014.11.22 Karlsruhe_0038_

Ich bin ja ein großer Freund von Social Media. Ich mag es, sich selbst eine Art digitales Zuhause anzulegen, ein Netzwerk mit anderen Menschen, eine Sammlung von Erinnerungen über die Jahre. Deswegen finde ich dieses Erinnerungen-Feature von Facebook meistens auch ganz nett. Meistens. Man gewöhnt sich ja an alles. Oft tauchen da Dinge auf, an die man sich sowieso noch erinnert oder man weiß schon aufgrund der beteiligten Personen, welches Ereignis gemeint ist. Und dann gibt es noch die Erinnerungen, die einen treffen wie der Schlag. Simpel, ohne Foto, eigentlich keine große Sache. Hat man sie deswegen vergessen? Wurde sie verdrängt, weil es unwichtig war? Eigentlich ist das doch total egal, ist doch schon zwei Jahre her. Nein, es ist nicht egal, denn dann hättest du es nie gepostet. „Ach, was interessiert mich mein Gerede von gestern!“ Klar, mit der Einstellung machst du es dir natürlich super einfach. Nebenbei verliert dein digitales Zuhause nur minimal an Wert, von deiner Glaubwürdigkeit ganz zu schweigen.

2014.11.22 Karlsruhe_0042_

Dennoch habe ich mich gefragt, was solche Erinnerungen für uns bedeuten, für uns ganz persönlich. Eigentlich, soll es doch etwas schönes sein. Unerwartetes kann uns viel leichter glücklich machen als jedes geplante Ereignis. Der Überraschungsmoment macht es aus. Aber vielleicht können wir nicht für alle den gleichen Maßstab anlegen. Wer sagt denn, dass so eine Erinnerung allen Menschen das gleiche bedeutet? Wie gern hätte ich die Reaktion auf deinem Gesicht gesehen, als du es gelesen hast, falls du es gelesen hast. Hast du das gleiche gedacht wie ich, hast du überhaupt etwas gedacht? Denkt irgendwer überhaupt mal irgendwas, wenn er solche Erinnerungen wieder rauskramt?! Wieso kann manches Vergessene nicht einfach vergessen bleiben? – Weil du an diesem Tag entschieden hast, dass du eine Erinnerung daran haben möchtest. Weil wir selbst dafür verantwortlich sind, welchen digitalen Fußabdruck wir hinterlassen. Es liegt bei dir, wie du damit umgehst und was es heute für dich bedeutet. Und wenn Erinnerungen deinen Tag überschatten, dann solltest du dich fragen, woran das liegt. Willst du es vergessen, weil es so schrecklich war oder weil du es insgeheim gern wieder so hättest wie damals?

Fotos: Tilo Hensel

  • Veröffentlicht in: Mood

Schreibe einen Kommentar